ISN-Projekt GmbH, Postfach 1117, 49401 Damme perm_phone_msg (0 54 91) 9665-0 local_printshop (0 54 91) 9665-19
search
Vapora Logo

Vapora Gärrest- und Gülle - Vollaufbereitung

 


Nährstoffverbleib:

 

NK 15/x Handelsdünger

Phosphorsäure 60 %

Huminsäure*

destilliertes Wasser und Wasserdampf

Methanol / DMC

Brennstoffpellets

 

*je nach Input


 

Anteil vom Ausgangsstoff

2 %

0,5 %

3,5 %

48 %

5,6 %

 

 


 

Einheit

kg/t

%

 

 

 

%


 

Gesamt-N

15

 

 

 

 

-


 

NH4-N

 

 

 

 

 

-


 

P2O5

ca. 0

90

 

 

 

-


 

K2O

 

 

 

 

 

-


 

Verwertungmöglichkeiten der Endprodukte:

Verkauf der Produkte. Hochpreisige Abnahmeverträge vorhanden:

•   Flüssiger, mineralischer NK - Handelsdünger in Industriequalität: 120 - 160 € / t.

•   Brennstoffpellets: 170 € / t.

•   Methanol (als Ersatzbrennstoff, grüner Chemierohstoff oder E-Mobilität zur Nutzung in Brennstoffzellen): 400 € / t.

•   DMC: 800 € / t.

•   Steriles, destilliertes Wasser: 80 - 190 € / t.

 

Vorteile:

•   Wasser mit Einleitungserlaubnis nach Bundesrecht für ökologisch gutes bis sehr gutes Wasser. Stufenlose Anpassung der Wasserqualität an das aufnehmende Gewässer möglich (naturalisiertes Wasser).

•   Handelsdünger frei von Organik, Hormonen, Antibiotika, Pestiziden, Viren, Bakterien (steril) durch 3-stufige Filtration bis zu 3 Nano.

•   Hohe CO2- Einsparungen von > 30.000 t als Basis für CO2 - Zertifikate. CO2-Bindung durch DMC - Produktion.

•   Hohe Wirtschaftlichkeit durch werthaltige, markteingeführte und zertifizierte Sekundärprodukte.

•   Keine Reststoffe.

•   Alle Emissionen deutlich unter allen Grenzwerten.

•   Komplettes Versicherungspaket von der Planung bis zum Betrieb ohne Lücken.

•   Individuelle Gesamtfinanzierung inkl. Eigenkapital.

 

Kosten:

•   Kosten inkl. laufender Kosten: Gewinn vor Steuer (EBT) zwischen 4 - 10 € / Jahr / t Input nach allen Kosten inkl. Finanzierungskosten.

•   Neuanschaffung der Anlage: ROI von 4 - 6 Jahren nach Inputqualitäten ohne Wasserverkauf, 13 Mio. € ohne Grundstück und Halle (85 x 45 m) je  nach Fertigungstiefe. Investitionssumme variiert stark je nach Fertigungsmodulen und Zielprodukten.

 

Betreuungsaufwand:

3,5 Mitarbeiter inkl. Geschäftsführer, kein Schichtbetrieb, Rufbereitschaft nötig wie bei Biogasanlagen. 2 Mitarbeiter gleichzeitig nach Arbeitsschutzbedingungen nötig.

 

Referenzanlagen:

•   2 Anlagen in den Niederlanden: 1 x 6 Jahre Vollbetrieb (40.000 m3 / Jahr) und 1 x 9 Monate Vollbetrieb (60.000 m3 / Jahr).

•   Derzeit deutschlandweit 21 Anlagen in der Genehmigungsplanung.

•   8 weitere Referenzanlagen der Kernmodule für Wasseraufbereitung, z.B. 5.000 m3 Trinkwasseraufbereitung / Stunde, Schlachthofabwässer, Industrieabwässer.

 

Kontakt / Vermittler:

Drs. Hans J. P. Frhr. von Donop

Vapora Bioenergie GmbH, Südwall 26, 46397 Bocholt (Entwickler und Lizenzgeber, Hersteller ist ein Generalunternehmen, Franchising)

Tel. 0172 - 526 08 38, Mail: bioenergie.gmbh@vapora.com, Web: www.vapora.de

 

Weitere Infos: