ISN-Projekt GmbH, Postfach 1117, 49401 Damme (0 54 91) 9665-0 (0 54 91) 9665-19
Logo

WEHRLE Umwelttechnik GmbH -

BIOMEMBRAT -Verfahren zur Vollaufbereitung von Gülle und Gärresten

 


Verfahren:

Vollaufbereitung von Güllen und Gärresten mit optionaler Nährstoffrückgewinnung durch mechanisch-biologische Verfahren für verschhieden Aufgabenstellungen, z.B. Volumenreduktion zur Lagerung, Reinigung, Wasserrückgewinnung, Nährstoffausschleusung.

Verfügbare Verfahrenstechnologien (kombinierbar, je nach Aufgabenstellung):

- Membranbioreaktoren

- Ultrafiltration / Nanofiltration

- Umkehrosmose

- Aktivkohle

- Ammoniakstrippung

- usw.

 


Nährstoffverbleib:

 

Feststoff

BIOMEMBRAT (ohne Umkehrosmose)

gereinigte, wässrige Phase

BIOMEMBRAT (mit Umkehrosmose)

BIOMEMBRAT (Konzentrat)


 

Anteil vom Ausgangsstoff:

15 - 25 %

75 - 85 %

 

60 - 70 %

20 %


 

Nährstoffverbleib:

keine Angaben möglich, da sie von der Fracht der Rohgülle, vom gewählten Prozess und dessen Betriebsform abhängig sind. Da ggf. eine N-Elimination stattfindet, können Angaben zur Verwirrung führen.


 

Verwertungsmöglichkeiten der Endprodukte:

- Feststoff als Bodenverbesserer

- BIOMEMBRAT (ohne Umkehrosmose) als Brauchwasser, zur Beregnung oder Einleitung in Kläranlagen

- BIOMEMBRAT (mit Umkehrosmose) zur Direkteinleitung

- BIOMEMBRAT (Konzentrat) als N- und P- armes Kaliumkonzentrat zur Flüssigdüngung

 

Vorteile:

- Breites Spektrum an Verfahrenstechnologien, die individuell für den Standort und die Aufgabenstellung dimensioniert und geplant werden. Dadurch optimale Anpassung an die     Begebenheiten vor Ort und für die geplante Geschäftsentwicklung ausgelegt. 

- Je nach Aufgabenstellung ist ASL-Dünger und / oder Wasser für Bewässerung möglich.

- Direkt pflanzenverfügbarer Kalium-Dünger  möglich.

- Rückhalt pathogener Keime.

 

Kosten:

Anlagen- und aufgabenspezifisch zu berechnen.

 

Betreuungsaufwand:

Anlagen- / aufgabenspezifisch

 

Referenzanlagen:

In 2020: Vollanlagen in Russland, UK und Spanien. Pilotanlagen in Zentraleuropa flexibel einsetzbar.

 

Kontakt:

Matthias Berg, Dr. Miriam Weissroth

WEHRLE Umwelt GmbH, Bismarckstr. 1 - 11, 79312 Emmendingen

Tel: 07641 - 585 - 272, Mail: berg@wehrle-umwelt.com, Web: www.wehrle-werk.de/de/umwelt

 

Weitere Infos: